Erika Ressl-Gloor Bachstrasse 9, 9100 Herisau 079 569 10 48, 071 351 16 44

Öffnungszeiten:
Dienstag 15-18h
Freitag 15-18h

Gerne jederzeit auch auf Voranmeldung.
079 569 10 48
E-Mail: erika.ressl(at)hand-z-art.ch

Aktuell: Das bärige Stübchen ist ab September jeweils am Mittwoch und Freitag von 15-18h geöffnet.

Das Stübchen ist heute 09.11. und am Freitag, 16.11. geschlossen.


Danke für Ihr geschätztes Interesse.

Ich empfehle mich für leichte Pflege und gesellschaftliche Dienstleistungen wie z.B. Reisebegleitung oder Gesellschafterin. Gönne Dir einen Tages-Ausflug in die Surselva in aufmerksamer und netter Begleitung, Sonderwünsche werden berücksichtigt, das Programm variabel - bei angenehmen Wetter wandern wir gemütlich in deinem Tempo und kehren auf Wunsch auch ein.

Möchtest du nicht allein ins Theater gehen? Gerne organisiere ich den Abend für uns, von Karten kaufen bis ÖV und Stilberatung.

Benötigst Du Unterstützung in anderen persönlichen Belangen? Fragen kostet nichts. Langjährige unfallfreie Fahrpraxis garantiert einen zuverlässigen Transportservice.


Verein für Kurrentschrift:

Der Verein Gruppe Ost 9 der Kurrentschriftler stellt sich vor: Wir sind eine Gruppe Enthusiasten, die die alte Deutsche Schrift pflegen. Wir schreiben uns Briefe und treffen uns 2 Mal im Jahr mit der Ortsgruppe und Alle an der Jahresversammlung in Aarau.
Die Schönschrift mit Feder und Tinte wird von unserer Ortsgruppenleiterin Elsa Mast mit Liebe gepflegt und ihre Briefumschläge sind eine Augenweide, viel zu schade um sie wegzuwerfen.
Unten seht ihr die Titelseite vom Rundbrief und den Begleittext. Dann noch ein Brief von Paul, der sich immer freut -so wie alle, dass er Post bekommt. Hier noch der Link zur Homepage der Freunde der Deutschen Kurrentschrift. Und hier noch eine Seite zum Thema Kurrentschrift.und Sütterlin.

Dann gibt es noch zwei aktuelle Publikationen von Helmut Delbanco und Hanno Blohm:schriftheftkurrentheft2
Vorwort (Auszug): Wir schreiben heute fast alles lateinisch, nachdem am 3. Januar 1941 Adolf Hitler die deutsche Schrift verboten und aus den Lehrplänen verbannt hat. Hitlers Begründung war in allen Punkten falsch, aber trotzdem versagen die Kultusminister seit 1945 der deutschen Schrift selbst den bescheidenen Raum in den Lehrplänen, den sie zum Überleben braucht. So kommt es, dass es fast keine Lehrkräfte mehr gibt, die die deutsche Schrift gelernt haben und sie - z.B. in Projektwochen - weitergeben könnten. Das gab mir den Anstoss, dieses kleine Lehrwerk zu verfassen, wobei mir die langjährigen Erfahrungen aus meiner Lehrertätigkeit zugute kamen. In dieser Schreibschule wird die deutsche Schrift anhand der "Deutschen Verkehrsschrift" gelehrt, die auf der deutschen Schrift Ludwig Sütterlins (1865-1917) beruht. Ausdrücklich für Schulanfänger hat er sie geschaffen, und zum Einstieg ist sie in der Tat nach meinen Erfahrungen immer noch am besten geeignet. Auf der Grundlage der an ihr und durch sie vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten lassen sich weitere deutsche Schriften nicht nur lesen, sondern man kann sie auch recht leicht schreiben lernen. Ahlhorn (Oldb.), im November 2004 Helmut Delbanco
rundbrief 1rundbriefcouvertsbriefpaul
Gute Links:

Atemtherapie IKP

http://www.atem-raum.ch/
Schmuckatelier Brand
http://www.atelier-brand.ch/
Provider Hosting
http://www.infonet.ch/
Themes für RapidWeaver
http://www.rapid-ideas.com/
Site für Weltenbummler
http://www.global-av.ch/
Die Online-Schreibmaschine
http://www.schreibtrainer.com/
Toner gut und günstig
http://www.tonrec.ch/
Das Mac-Museum
http://www.mac-museum.ch/Daten/Pages/mac-museum.html
Tinte gut und günstig
http://www.tintenprofi.ch/
Weshalb mehr bezahlen?
http://www.brilleninstitut.ch/

Hier gehts zu bookcrossing!RunningBook33

page5_2

page10_9button-120x60-normal